Übersicht

Wissen Sie, dass Pro Natura Graubünden über hundert Schutzgebiete betreut? Wissen Sie auch, dass dafür jedes Jahr bis zu Hunderttausend Franken aufgewendet werden?

Diese Gebiete und Objekte reichen von Eratikern, d.h. einzelnen Findlingssteinen, und einzelnen Bäumen bis zu Gebieten von mehreren Quadratkilometern Grösse. Sie sind entweder im Besitz von Pro Natura oder unter langjährigen Verträgen.

Mit Ihrer Mithilfe wird es uns auch in Zukunft möglich sein, diese einmaligen, wertvollen Naturobjekte zu erhalten.

 

Auen 13
Amphibienlaichplätze / Weiher 10
Flachmoore 10
Hochmoore 4
Magerwiesen 6
Pflanzenschutzgebiete 14
Waldreservate 9
Geotope 14
Bäume 13
Kulturlandschaften / Landschaftsschutzgebiete 10
Total Schutzgebiete und Objekte 103

(Stand November 2001)

 

Nebenstehend finden Sie einige unserer Schutzgebiete mit näheren Angaben. Diese verfügen über Wanderwege in oder um die Gebiete und eignen sich daher für einen Besuch. Andere Gebiete sind zu klein oder zu empfindlich, als dass sie für einen grossen Besucheransturm geeignet wären.

Karte der vorgestellten Pro Natura-Schutzgebiete
Karte: «K606-01 © 2004 swisstopo»