Mediencommuniqué

14.07.2017

„Bluäma Wäg“ - ein neues Tourismusprojekt für das Avers

Pro Natura Graubünden verleiht den blumigen Schönheiten einen Schauplatz und lacierte am vergangenen Samstag ein attraktives und neues Erlebnis im Avers: Den „Bluäma Wäg – Farbstudie in Violett“

 

Angelockt vom süsslichen Duft der Prachtnelken werden Laien, als auch fortgeschrittene Botaniker bereits nach wenigen Schritten in den Bann der Avner Blumenweisen gezogen. Die einmalig geführte Exkursion anlässlich der „Bluäma Wäg“- Einweihung begeisterte restlos: Auf der Wanderung von Avers Cröt über Starlera nach Innerferrera stellt die App „Flower Walks“ 68 blumige Schönheiten vor, welche am vergangenen Samstag bei bestem Exkursionswetter in ihrer vollen Pracht entdeckt und bestaunt werden konnten.

Dank dem neuen Angebot, welches von Pro Natura Graubünden initiiert und vom Kanton Graubünden, sowie von der Gemeinde unterstützt wird, wird die Blumenpracht im Avers erlebbar. Einheimische, als auch Gäste wird die Wanderung „Farbstudie in Violett“ verzaubern und zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

 

(1064 Zeichen)

 

 

 

App „Flower Walks“

Die App „Flower Walks“ steht seit Mitte Mai 2017 im iTunes Store sowie im Google Play Store zur Verfügung. Sie bietet der interessierten, breiten Öffentlichkeit einen spielerischen Zugang in die Welt der Blumen. Entlang von 42 Wanderrouten in der Schweiz können attraktive Standorte neu entdeckt werden.  Sie ist kostenlos, zweisprachig (de/fr) und kann auf Android- und iOS-Geräten installiert werden. Die gesamten Infos sind auch auf der Webseite www.flowerwalks.ch abrufbar.

 

(495 mit Leerzeichen)

 

 

Wildheuerprojekt Avers

Wildheuerflächen prägen das Avner Landschaftsbild und sind wahre ökologische Hotspots. Damit die Trockenwiesen von nationaler Bedeutung nicht vergangen und verbuschen, startete Pro Natura Graubünden 2015 ein Wildheuerprojekt zur Unterstützung der Landwirte im Tal. Schweisstreibender Einsatz mit Zivis, Schulklassen und Freiwilligen in den sehr steilen Bergmähder tragen seither zur ökologischen Aufwertung der Flächen und zur Entlastung deren Bewirtschaftung durch die Landwirte bei. Auch diesen Sommer findet vom 20.-26. August eine Einsatzwoche mit Freiwilligen statt – es gibt noch wenige freie Plätze. Weitere Informationen zum Einsatz hat es unter www.umwelteinsatz.ch.

 

(698 mit Leerzeichen)

 

Zurück