Mediencommuniqué

07.09.2017

Podiumsdiskussion «Kunst in der Natur – Zu viel des Guten?»

Kunst in der Natur - Braucht es eine Inszenierung der Natur? Kann und soll sie nicht für sich selber sprechen?


Diese und noch weitere spannende Fragen werden an der Podiumsdiskussion «Kunst in der Natur – Zu viel des Guten?» diskutiert. Die Teilnehmer sind Luciano Fasciati (Künstlerischer Leiter Arte Albigna), Bob Gramsma (Künstler Arte Albigna), Urs Becker (Künstler NaturKunst al Castel), Michael Kirchner (Bergell Engadin Turismo) und Franziska Grossenbacher (Stiftung Landschaftsschutz Schweiz). Geleitet wird die Diskussion von Walter Amman, Präsident Pro Natura GR. Sie findet am Dienstag, 19. September 2017 in der Chiesa Bianca in Maloja statt und dauert von 20 – 21:15 Uhr. Türöffnung ist um 19:30 Uhr. Danach findet ein Apéro statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Chiesa Bianca. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung «NaturKunst al Castel» in Zusammenarbeit mit Arte Albigna statt.
(1011 Zeichen, mit Leerzeichen)

 

Internet:
https://pronatura-gr.ch/agenda-ausstellung-naturkunst-reader/events/podiumsdiskussion-kunst-in-der-natur-zu-viel-des-guten

 

Weitere Auskünfte:

Chloé Berli

081 252 40 39, pronatura-gr@pronatura.ch

Zurück