Tourismus

Die Anzahl von Outdoor-Sportarten hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Das heutige Spektrum von touristischen Anlagen im Kanton ist sehr breit. Es beinhaltet u.a. unzählige, oft künstlich beschneite Skipisten, Bikepisten, Rodelbahnen, Seilpärke, Klettersteige, Lehrpfade zu den unterschiedlichsten Themen usw. Auch Resorts und Hotelanlagen sind Teil der touristischen Bauten. Da die meisten touristischen Anlagen ausserhalb der Bauzone erstellt werden, haben wir im Rahmen des BAB-Verfahrens die Möglichkeit, unsere Anliegen einzubringen. Bei grossen Projekten braucht es oft eine vorgängige Ortsplanungsrevision, zu der wir uns ebenfalls äussern können. Wo der touristische Druck in empfindlichen Naturräumen immer stärker zunimmt, setzen wir uns für eine Besucherlenkung ein.